Carport als Teil eines Hundezwingers

Nicht jeder hat das Glück seinen PKW in einer Garage unterstellen zu können. Insbesondere Familien mit zwei Fahrzeugen stehen meist vor der Frage, welcher PKW darf in die Garage und welcher wird ungeschützt der Witterung ausgesetzt. Ein Carport ist die Lösung für dieses Problem, wer mag, kann ihn direkt neben die Garage bauen. Gegen eine Baugenehmigung spricht in den meisten Fällen nichts, sofern man den Abstand zum Nachbargrundstück einhält. In dem einen oder anderen Bundesland ist es zudem gar nicht notwendig eine Baugenehmigung einzuholen, solange der Carport eine bestimmte Größe nicht überschreitet. Ein Carport ist aber soviel mehr als ein Stellplatz für den PKW oder die Gartengeräte.

Der Carport als Teil eines Hundezwingers

Auch Hunde schätzen einen trockenen Liegeplatz, was liegt da näher, als einen Carport als Teil des Hundezwingers zu nutzen. Carports auf carportswiss.ch eigenen sich hervorragend für diesen Zweck, wichtig ist, dass der spätere Hundezwinger über die vom Tierschutzgesetz geforderte Größe verfügt, diese beträgt für einen kleinen bis mittelgroßen Hund zwischen 10 und 12 Quadratmeter, für große Hunde ab 12 Quadratmeter. Für jeden weiteren Hund, der im gleichen Zwinger untergebracht wird, muss der Zwinger um 3 Quadratmeter größer werden. Darüber hinaus ist eine ausreichend große kälteisolierende Hütte erforderlich. Ein Carport stellte die ideale Ergänzung dar, denn der Hund hat zudem eine trockene geschützte Fläche außerhalb der Hütte. Idealerweise lässt sich der Carport am einfachsten in den Zwinger integrieren, wenn man diesen mit einem Stabmattenzaun in ausreichender Höhe errichtet. Wer mag, kann eine oder gar zwei Seiten mit passenden Holzelementen verkleiden und erreicht auf diese Weise einen Schutz vor der Witterung.

Carports für die Kleintierhaltung nutzen

Viele Käfige für Nager oder Volieren für Vögel besitzen keinen ausreichenden Schutz vor den Witterungseinflüssen. Wer einen Carport nutzt, schafft einen trockenen und zumindest von zwei Seiten wind- und regengeschützten Stellplatz für die Volieren und Käfige der kleinen Mitbewohner. Die Wohnung für Nager oder Vögel im Freien ist zumeist für die Tiere wesentlich gesünder als die Unterbringung in einem feuchten, schimmligen Keller oder einem lauten, hektischen Kinderzimmer. Jedoch nicht jedes Tier kann auch im Freien überwintern, Informationen zur Haltung von Kaninchen, Meerschweinchen und Co. erhält man zum Beispiel beim Züchter oder im Internet. Ein Carport bietet immer einen zusätzlichen Schutz für die tierischen Mitbewohner. Ganz gleich, ob man ihn in einen Hundezwinger integriert, als Witterungsschutz für die Voliere oder als Unterstand für Nagerkäfige nutzt.